3 Geschwister -  3 aussergewöhnliche Klassik-Talente

Die drei Geschwister haben in kürzester Zeit Furore gemacht und viele Zuhörer berührt und begeistert. Seit 6 Jahren wieder in der Schweiz, haben sie seither zahlreiche 1.Preise mit Anerkennung erhalten und sind an zahlreichen Konzerten im In- und Ausland aufgetreten.


Anatol Toth - Violine

Manoush Toth - Violine & Piano

Anouk Toth - Violoncello



9. Louis-Spohr-Competition Weimar,  Okt 2019

Anatol erspielt sich im Final des renommierten internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb im Finale den 3.Preis.
Vielbeachtetes Semifinale mit Beethoven Sonate no 6, und bejubeltes Konzertfinale mit Bruch Violinkonzert in g-moll.
Bei Preisvergaben spielt immer auch die Politik der Beziehungsoekonomie mit.

Von aussenstehenden Experten und den Mitkonkurrenten wurde Anatol als herausragender Gewinner gefeiert.



Mozart Violinkonzert in A                                                   mit der Bayerischer Philharmonie München

 

Präzise Akkordschläge und einfühlsames Zusammenspiel

 

Mit Anatol Toth, dem Solisten des fünften und letzten Violinkonzerts Mozarts, betrat der absolute Star des Abends den Festsaal. In aufreizendem Kontrast zum spannungsgeladenen Beginn des Orchesters erklang a cappella sein Soloeinsatz mit außerordentlich lyrischer Klangsinnlichkeit, bevor er selbstbewusst und mit großer Verve quasi die Führung des Orchesters übernahm, indem er mit seiner Solostimme den Charakter der Phrasen vorgab, denen das Orchester willig folgte.

 

Mit sprühender Begeisterung und enormem Einfühlungsvermögen, ganz im jeweiligen Ausdruck aufgehend, durchlebte er diesen ersten Satz. Tiefe Empfindung und eine perfekte Kommunikation mit dem Orchester charakterisierten das Adagio, und hatte die Solokadenz im ersten Satz mit ausgefeilter Raffinesse gewirkt, so tat es die im zweiten durch ihre Behutsamkeit. Auch im dritten Satz ließ Mast dem Solisten Raum für die eigene Führung des Orchesters, für zarte Ritardandi im spielerisch heiteren ersten Abschnitt, ausdrucksstarke Dramatik in der mollgetrübten Fortführung und beinahe trotzig wirkende Ausgelassenheit im stürmischen, quasi "alla turca" daherkommenden, zur spielerischen Leichtigkeit zurückführenden Teil.

 

Das Publikum belohnte diese äußerst klangintensive, ausdrucksstarke Interpretation mit stehenden Ovationen und wurde seinerseits wiederum mit zwei Zugaben belohnt, der technisch aberwitzigen Caprice Nr. 24 von Paganini und dem ersten Satz aus der ersten Solopartita Bachs.

 

Nicht ohne Grund beschäftigt sich der Programmheftbeitrag zu Bruchs "Kol Nidrei", der traditionellen Einleitung des jüdischen Feiertags Jom Kippur, mit dem Gesang als Fundament der Musik, hat doch das ganze Werk einen immens sanglichen Charakter, angefangen mit dem zarten Beginn der ersten Geigen und der Auffüllung der Orchesterstimmen von oben nach unten.

St. Blasien - Badische Zeitung

Karin Steinebrunner, 21. Januar 2020



Ray Chen' statement                  about our concert in Zürich

Ray enjoyed our concert in Zürich:
19.Sept.2019 - Family Affairs - Herbst in der Helferei

     Thomas und Patrick Demenga
     Patrick und Sumina Studer

     The Hebbe Sisters

     Trio ToToToth / Geschwister Toth



Dotzauer Cello Competition Dresden, Okt 2019

Dotzauer Sonderpreis für Anouk in einem  hoch dotierten internationalen Umfeld (3 Süd-Korea, 1 Russland, 2 Polen...) und Anouk aus der Schweiz und Jüngste im Final!
Auch Manoush als ihre Begleitung mit Piano hat die Jury stark beeindruckt und viel Begeisterung ausgelöst (die übrigen Teilnehmer kamen mit erwachsenen Berufspianisten).
Foto: Preisträgerkonzert Dotzauer Competition 2019



WDR - Klassik -Preis Münster

Anatol bekommt den Klassik Preis Münster zugesprochen.
Das Preisträgerkonzert wird vom MDR live übertragen:
    Ludwig van Beethoven 
    Sonate (no 7) für Violine und Klavier c-Moll op. 30 Nr. 2:
    Anatol Toth & Marco Scilironi



Chamber Music Festival Mantova Trame  Sonore 2019

Einladung an das renommierte Chamber Music Festival, 2 Konzertauftritte
Überreichung des Diploms durch den altehrwürdigen Pianisten Alfred Brendel




Jugend Musiziert JuMu in Halle D Bundeswettbewerb Juni 2019

1.Preis (25 Pkte ) -  Anatol Geige Solo
                                      Preisträgerkonzert: Waxman, Carmen Fantasie (Anatol)
1.Preis                    -  Manoush Violin Solo
1.Preis                    - Trio ToToToTh: Anouk-Cello, Manoush-Piano, Anatol-Violin


Sonderpreise:
   Beste Beethoven-Interpretation (Anatol Toth) -
   Hermann J.Aps Preis: Konzert in Beethovenhaus Bonn
   Bestes Ensemble (Trio ToToToth): Einladung Chamber Music Festival Mantua



Jugend Musiziert Schweiz SJMW  Finale Lugano Mai 2019

1.Preis mit Auszeichnung, Klavier Solo,  Manoush

 


Foto:
Manoush in Lugano 2019,  auf der Fahne mit ihrem Konterfei vom Wettbewerb 2018,  an dem sie mit Violine den 1.Preis erhalten hat.



Menuhin Competition 2018, Anatol Toth im Semi-Final!

Anatol spielt am 17.April 10.30h im Semi-Final! Live Stream auf Arte Concerto und auf der Menuhin-Seite...

0' Bach
7' Improvisation Free Stile (das Thema wird 5 Minuten davor überreicht)
10' Prokofiev
20' Wieniawski
23’ End

Anatol gelangte nach der ersten Runde als ein Favorit in die Semifinalrunde.
Am Tag davor wurde er aber so fest krank, dass er krankheitsbedingt ausscheiden musste.
Trotzdem war es ein grosser Erfolg: Der Wettbewerb hat gezeigt, dass er an der internationalen Spitze der Jungvirtuosen angekommen ist!



SRF  (Schweizer Fernsehen)            Menuhin Competition 2018

Ein witzig frecher Film vom Schweizer Fernseher mit Anatol Toth!



oder direkt auf das Konto in der Schweiz:
IBAN: CH 76 0900 0000 1701 9420 2

Gerne verdanken wir Ihre Spende schriftlich.